Gemeinde Eschach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Icon Facebook

Unser

Eschach erleben

Border

Unsere Gemeinde hat viel zu bieten

mehr erfahren

Navigation

Seiteninhalt

Keine "normalen" Kindergartengebühren während der Corona-Krise


Der Eschacher Gemeinderat folgte am Montag Abend dem Beschlussvorschlag von Bürgermeister Jochen König, wonach für die Monate April, Mai und Juni keine Kindergartengebühren gem. der geltenden Kindergartengebührensatzung erhoben werden. Die Gemeindeverwaltung Eschach hatte den Einzug der Kindergartengebühren während der Corona-Krise bereits ausgesetzt. Durch den Verzicht der regulären Kindergartengebühren möchte die Gemeinde Eschach wieder ein deutliches Signal als familienfreundliche Gemeinde setzen.
Wer jedoch in der Corona-Krise die "Notbetreuung" in Anspruch genommen hat, wird hierfür eine kleine Gebühr in Höhe von 3€ am Tag bezahlen müssen. Auch hier folgte der Gemeinderat dem Beschlussvorschlag von Bürgermeister König wonach bei der "Notbetreuungsgebühr" das absolute Minimum als Gebühr angesetzt wurde. Zudem wird bei der "Notbetreuungsgebühr" nicht unterschieden ob die Kinder Ü3 oder U3 sind.
Durch die familienfreundliche "Notbetreuungsgebühr" in Höhe von 3€ je Tag entgehen der Gemeinde Eschach ca. 28.000 € an Einnahmen die nicht an die Eltern weitergegeben wurden, sondern durch den Gemeindehaushalt aufgefangen werden.
Bürgermeister König und der Gemeinderat haben diesen Beschluss einstimmig gefasst und freuen sich, die Eschacher Familien nachträglich für die Herausforderungen in der Corona-Krise ein wenig finanziell entlasten zu können.
 

Weitere Informationen

Impressionen